FAQ zum Forum - Forum Spielpädagogik e.V.

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FAQ zum Forum Spielpädagogik e.V.

jQuery UI Accordion - No auto height

Seit wann gibt es das "Forum Spielpädagogik"?

Die Gründungsversammlung des Vereins "Forum Spielpädagogik" fand am 6. Mai 2018 in Köln statt. Auf dieser Versammlung wurden Ulrich Baer zum Vorstandsvorsitzenden, Marietheres Waschk zur Stellvertretenden Vorsitzenden und Günter Kistner zum Finanzvorstand einstimmig gewählt. Mitte Mai erfolgte die Anmeldung zur Eintragung beim Registergericht und die Beantragung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt Köln-Süd.

Die Eintragung und die Anerkennung der steuerbegünstigten Gemeinnützigkeit sind inzwischen erfolgt.

Wie entwickelte sich die Fachkompetenz des Forums?

Die Expertise der Vereinsmitglieder reicht bis in die frühen 1970er Jahre zurück. In dieser Zeit wurde in der Akademie Remscheid (heute "Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW") das Aus- und Weiterbildungssytem im Fachbereich Spielpädagogik von Dr. Jürgen Kleindieck und Ulrich Baer entwickelt und begonnen, das später von Gerhard Knecht und Marietheres Waschk weitergeführt wurde. Die Erfahrungen und Professionalisierungen dieser Jahrzehnte fließen in die Arbeit und in das Knowhow des Forums ein.

Warum beruft sich das Forum auf die Menschenrechtserklärung und die Kinderrechtekonvention der UN?

Natürlich gibt es auch in der Spielpädagogik - wie in jedem Feld praxisbezogener Pädagogik - verschiedene Richtungen, Konzepte und Werte-Orientierungen.

Das Forum versteht sich als bundesweiter Verein, der den Austausch und die Diskussion unterschiedlicher spielpädagogischer Expertisen, Konzepte und Praxen fördert.

Damit bei dieser prinzipiellen Offenheit und Diversität nicht der Eindruck der Beliebigkeit entsteht, vertreten wir humanistische pädagogische Grundwerte, die wir am besten in der Menschenrechtserklärung und den UN-Kinderrechten formuliert sehen.

Was nützt Personen und Organisationen eine Mitgliedschaft?

Fortbildung und Praxisaustausch: Als Mitglied bleibt man auf dem aktuellen Stand der Konzept- und Praxisdiskussion in der Spielpädagogik, hat auf Tagungen und über die Website des Forums einen ständigen Erfahrungsaustausch.

Autoren- und Referententätigkeit: Mitglieder werden eingeladen, Beiträge in den Publikationen zu verfassen, die mit Unterstützung des Forums herausgegeben werden. Jedes Mitglied hat das Recht, in die Online-ReferentInnen-Datei aufgenommen zu werden.

Spielpädagogisch engagierte Initiativen und Organisationen können sich über die Möglichkeiten von Einzelmitgliedern hinaus auf der Website des Forums präsentieren und werden verlinkt.

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?

Für Einzelmitglieder beträgt der Jahresbeitrag € 48,-, für gemeinnützige Organisationen € 120,- und für nicht gemeinnützige Organisationen (wie z.B. Firmen) € 180,-. Das Forum ist als gemeinnützig anerkannt, das heißt dass sich der Beitrag steuermindernd auswirken kann.

Weitere FAQs folgen in Kürze!

...

...

...

...

...

...

...

...

...

...

 
Copyright 2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü